Strict Standards: Non-static method format::to_abs() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/100059_22453/awn/assets/s2diorder.php on line 190

Strict Standards: Non-static method format::to_float() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/100059_22453/awn/assets/s2diorder.php on line 191

Strict Standards: Non-static method format::to_abs() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/100059_22453/awn/assets/s2diitem.php on line 200

Strict Standards: Non-static method format::to_float() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/100059_22453/awn/assets/s2diitem.php on line 201

Strict Standards: Non-static method format::to_float() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/100059_22453/awn/assets/s2diitem.php on line 202
Wolff, Helma

Sie sind hier: Startseite  » Hafenstädte  » Wolff, Helma

Wolff, Helma


Innerhalb der aktuellen maritimen Kunst entwickelt die Malerin Helma Wolff eine überraschend vielfältige wie originelle Auffassung in diesem von Traditionen geprägten Genre. In dem sie sich stärker dem Thema Hafen in seinen neuen technischen und architektonischen Aspekten zuwendet, entwickelt sie einen völlig neuartigen künstlerischen Ausdruck, der dieses klassische Thema in die Bildsprache ... (Fortsetzung weiter unten)

Bilder, Formate & Preise

Leuchttisch

Illustration unseres Angebotes Illustration unseres Angebotes Illustration unseres Angebotes
Illustration unseres Angebotes Illustration unseres Angebotes Illustration unseres Angebotes Illustration unseres Angebotes


Helma Wolff

Helma Wolff

(Fortsetzung)
... der Moderne übersetzt. Fasziniert von dem bunten Leben und der Arbeit im Hafen, fügt sie inhaltliche wie kompositorische Gegensätze in einer Verschränkung aus Intuition und Komposition zu einer bildnerischen Einheit zusammen. Die massiv wirkenden flächig-geometrischen Container, Schiffsrümpfe und Gebäude werden zusammengeführt mit den filigranen und grafisch wirkenden Konturen und Linien der Kräne und Brücken. Bunte komplementäre Farbflächen sind in Kontrast gesetzt zu gebrochenen, häufig grauen oder rostigen Naturtönen. Umgesetzt wird dieses unverwechselbare Gestaltungskonzept in einer vielschichtig angelegten, stofflich tief und pastos wirkenden Mischtechnik. Ein vielfältiges Auf- und Abtragen von Farbschichten fügt sich mit dem Einsatz von Spachtelmasse, Sand und Papier zu einer erstaunlich lebendigen Gesamtkomposition.
Die 1944 in Flensburg geborene Künstlerin Helma Wolff kam erst spät, dafür mit erstaunlichen visuellen Ergebnissen, zur Malerei. Dem Staatsexamen in Germanistik und Sportwissenschaften folgte eine langjährige berufliche Laufbahn als kaufmännische Projektleitung. Ab 1995 führte ihre Begeisterung für das Meer und das Leben im Hafen zum Einstieg in die Malerei. Sie absolvierte eine künstlerische Ausbildung sowie sich anschließende Weiterbildungen in einer Reihe von Workshops. Seit 2001 arbeitet Helma Wolff als freischaffende Künstlerin. Ihre sich in den letzten Jahren rapide zu einem dichten stilistischen Bildausdruck entwickelnde Malerei führte zu überregional beachteten Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in den norddeutschen Bundesländern, Sachsen, Saarland und Rotterdam. Helma Wolff lebt und arbeitet in Hamburg

 

AWN Maritime Bilder wird betrieben von Galerie Jaeschke, Braunschweig | Copyright 2010-2013 Galerie Jaeschke
shop@awn-maritime-bilder.de